Airplane in Flight

The following common terms and conditions apply to all Language Testing and Examiner Training (e.g. Initial / Recurrent Rater Training) contracts between test-takers and the Language Assessment Body DRW Aviation Training, a branch of DRWing OG, a corporation organized and existing under the laws of Austria (hereinafter called DRW), approved Austrian Language Assessment Body LAB-106 (hereinafter called “LAB”).

WHEREAS, LAB provides language testing services in accordance with ICAO standards and recommended practices, as implemented in the State of Austria under the governing regulations of the EU / European Aviation Safety Agency;
WHEREAS, the test-taker (hereinafter called “candidate”) wishes to undergo a language proficiency test to receive a language proficiency endorsement in accordance with ICAO Annex 1;

1. Conditions

1.1 Test Location: If the candidate wishes to receive language testing services outside of the LAB headquarters, the candidate is responsible to provide a test room which is quiet and suitably equipped for language testing, including internet access.

1.2 Licensing Provisions: LAB assures that the test is conducted in compliance with the ICAO standards, implemented in EU / EASA regulations and Austrian national law. (Only applicable to non-Austrian candidates:) The candidate is responsible to check with his relevant competent licensing authority if the test standards of LAB will be accepted for the issue of a license proficiency endorsement.

1.3 In cases, when the test result cannot be determined by the performed test (e.g. if there are hints to fraudulent exam conduct, cheating or a strong discrepancy between the semi-direct part of the test and the interview is found) LAB reserves the right to contact the candidate via telephone and perform an additional 15 min interview to gather an additional language sample.

2. Pricing

2.1 Up-to-date pricing information is provided to the candidate before the test. The service fee of the LAB usually includes administration of the test, rating by the linguistic experts, oversight, test software and quality assurance.

2.2 Additional charges apply for the aviation expert who conducts the test and might issue a first rating.

2.3 Additional charges apply for travelling costs and other expenses caused by testing outside of the LAB headquarters.

2.4 Additional charges will arise from licensing authorities when applying for LP license entry.

2.5 All charges will be billed in EURO (currency)

2.6 Terms of payment: without deduction, within 7 days after invoice date, unless LAB explicitly requires advance payment.

3. Confidentiality, Privacy Protection

3.1 LAB treats all language test recordings and results in accordance with EU data protection standards and Austrian Data Protection Law (DSG 2000).

3.2 The candidate has the right to inquire about which data is stored and who this data is or was transmitted to.

3.3 The candidate has the right to require deletion or correction of incorrect data.

4. Governing Law

This contract shall be governed by and interpreted in accordance with the laws of the Republic of Austria as well as applicable EU law.
Parties explicitly agree that the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG) is not applicable.

5. Cancellation of Test or Training Course

5.1 Tests or Training Courses which have been scheduled can be cancelled up to 20 days in advance without any cancellation fee.

5.2 If the cancellation is received by LAB from 20 days in advance up to 5 days in advance, the person or entity who requested the test or training course will be charged all costs regarding travel expenses, rent for offices or test/training location and other direct cost plus an additional fee of 20% of the regular test fee.

5.3 If the cancellation is received later than 5 days in advance of the scheduled test the person or entity who requested the test/training has to pay the agreed price in full.

6. Right to Appeal

6.1 The candidate receives the right to appeal, if he/she believes that he/she had been treated in an unfair way, the test standards or ICAO rating scale hadn’t been applied correctly or the given level does not represent his/her true English language abilities.

6.2 Appeals can be made either to the Competent authority and / or LAB. Appeals result in a review of the voice recording.

6.3 Such an appeal to LAB shall be made to: hol@lab-106.eu

6.4 If the appeal to LAB is found to be without merit, the candidate will be charged an amount of € 150, - including 20% Austrian VAT (value added tax).

6.5 The candidate will not be charged if the appeal to LAB is successful.

6.6 Appeals to the Competent Authority shall be made to: piloten@austrocontrol.at

6.7 Appeals to the Competent Authority will be charged in accordance with the Austro Control GmbH Table to taxes (Austro-Control-Gebührenverordnung).

7. Right to Report

7.1 The candidate receives the right to report any inconvenience or other unsatisfactory condition attached to the language testing services by LAB.

7.2 Such reports shall be made to: management@LAB-106.eu

8. Jurisdiction
LAB and the candidate irrevocably agree that the courts having jurisdiction over Vienna, Austria, shall have jurisdiction to hear and determine any suit, action or proceeding, and to settle any disputes which may arise out of or in connection with this Agreement and for such purposes irrevocably submit to the non-exclusive jurisdiction of such courts.

If any of the provisions hereof is held to be invalid or unenforceable, it shall be considered severed from this agreement and shall not serve to invalidate the remaining provisions thereof.

Die folgenden Geschäftsbedingungen kommen für alle Verträge betreffend Sprachkompetenzprüfungen (Language Proficiency Tests) und Aus- und Weiterbildungskurse für Sprachprüfer (z.B. Initial und Recurrent Rater Training) zwischen Kandidaten / Schülern und dem Language Assessment Body LAB-106, einem Betrieb der Firma DRWing OG (Österreichische Offene Gesellschaft), einem zugelassenen Österreichischen Language Assessment Body, zur Anwendung.

Präambel:
Language Assessment Body LAB-106 (im Folgenden: "LAB") stellt Kurse und Sprachkompetenzprüfungen in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der ICAO, der EASA sowie geltender nationaler Umsetzung dieser Vorschriften des Staates Österreich zur Verfügung.
Der Bewerber um eine Sprachenvermerk (im Folgenden: "Kandidat") wünscht die Ablegung einer Sprachkompetenzprüfung zur Erlangung eines Sprachenvermerkes in Übereinstimmung mit ICAO Annex 1.

1. Allgemeine Bedingungen

1.1 Ort der Prüfung: Sofern der Kandidat die Ablegung der Prüfung außerhalb der Räumlichkeiten des LAB wünscht hat der Kandidat einen geeigneten, ruhigen und entsprechend ausgerüsteten Raum für die Sprachkompetenzprüfung zur Verfügung zu stellen.

1.2 Lizenzierungsvorschriften: Das LAB sichert die fachgerechte Durchführung des Sprachtests in Übereinstimmung mit ICAO Standards und deren Implementierung durch EU / EASA Vorschriften sowie deren Implementierung in nationalen Österreichischen Vorschriften zu. (Trifft nur auf nicht-Österreichische Kandidaten zu:) Der Kandidat ist dafür verantwortlich mit seiner zuständigen Luftfahrtbehörde Rücksprache zu halten, ob das vom LAB verwendete Verfahren für einen Sprachenvermerk akzeptiert wird.

1.3 In Fällen wenn das Testergebnis nicht zweifelsfrei bestimmt werden kann (z.B. Hinweise auf Schummeln, Betrug oder bei starken Diskrepanzen zwischen Erst- und Zweitbewertung) behält sich das LAB das Recht den Kandidaten telefonisch zu kontaktieren und ein zusätzliches (ca. 15-minütiges) Interview durchzuführen um weitere Beweise zur Einschätzung der Sprachfertigkeiten zu erlangen.

2. Verrechnung

2.1 Aktuelle Preisinformationen werden dem Kandidaten vor Absolvierung der Prüfung mitgeteilt. Die vom LAB verrechneten Beträge umfassen im Standardfall die Administrierung des Tests, Bewertung durch Linguistische Experten, Aufsichtsführung, Test Software und Qualitätskontrolle.

2.2 Zusätzliche Kosten entstehen für den Operationellen Experten welcher den Test durchführt.

2.3 Zusätzliche Kosten entstehen für Reisespesen und andere Kosten welche sich durch die Testdurchführung außerhalb der Räumlichkeiten des LAB ergeben.

2.4 Zusätzliche Kosten entstehen für den Eintrag der Sprachkompetenz durch die zuständige Behörde.

2.5 Alle Kosten werden in EURO (Währung) in Rechnung gestellt.

2.6 Zahlungsbedingungen: Ohne Abzug binnen 7 Tagen, sofern nicht explizit die Bezahlung im Voraus durch das LAB verlangt wurde.

3. Geheimhaltung von Persönlichen Daten

3.1 Das LAB behandelt alle Persönlichen Daten und insbesondere Sprachaufzeichnungen der Tests in Übereinstimmung mit den EU Bestimmungen über den Datenschutz und dem Österreichischen Datenschutzgesetz (DSG 2000).

3.2 Der Kandidat hat jederzeit das Recht sich zu erkundigen welche Persönlichen Daten über ihn gespeichert sind und an wen diese übermittelt wurden.

3.3 Der Kandidat hat jederzeit das Recht die Richtigstellung falscher Daten oder die Löschung von Daten zu verlangen.

4. Anwendbares Recht

Auf diesen Vertrag kommt ausschließlich das Recht der Republik Österreich sowie allenfalls anwendbare EU-Bestimmungen zur Anwendung.
Die Vertragsparteien vereinbaren ausdrücklich das UN-Kaufrecht (CISG) nicht zur Anwendung kommt.

5. Absage von Tests und Trainingskursen

5.1 Bereits vereinbarte Tests oder Kurse können bis zu 20 Tage im Vorhinein abgesagt werden ohne dass dem Kandidaten / Schüler dadurch Kosten entstehen.

5.2 Werden bereits vereinbarte Tests oder Kurse im Zeitraum von 5 bis 20 Tagen vor dem jeweiligen Termin abgesagt behält sich das LAB das Recht dem Kandidaten / Schüler oder der beauftragenden Organisation die für Reisekosten, Raummieten, etc. angefallenen Kosten sowie eine Pauschale von 20% der Kurs- oder Testgebühr in Rechnung zu stellen.

5.3 Werden Absagen später als 5 Tage vor dem Kurs- oder Testtermin getätigt werden dem Schüler / Kandidaten oder der beauftragenden Organisation die vollen Test- bzw. Kursgebühren in Rechnung gestellt.

6. Beschwerderecht

6.1 Der Kandidat hat das Recht sich zu beschweren, sofern er/sie begründet annimmt unfair behandelt worden zu sein oder dass sein/ihr Testergebnis nicht den gemäß ICAO Rating Scale korrekten Sprachkompetenzlevel wiedergibt.

6.2 Beschwerden können entweder an das LAB oder an die zuständige Behörde gerichtet werden und resultieren in einer Überprüfung der Sprachaufzeichnung.

6.3 Beschwerden an das LAB müssen an: hol@lab-106.eu gerichtet werden.

6.4 Sofern sich die Beschwerde des Kandidaten als unbegründet herausstellt wird dem Kandidaten ein Pauschalbetrag von € 150,- (incl. 20% Österreichische USt) in Rechnung gestellt.

6.5 Sofern die Beschwerde des Kandidaten begründet war wird dem Kandidaten keine zusätzliche Gebühr in Rechnung gestellt.

6.6 Beschwerden an die zuständige Behörde müssen an: piloten@austrocontrol.at gerichtet werden.

6.7 Die Kosten für Beschwerden an die zuständige Behörde (Austro Control GmbH) richten sich nach der Austro Control Gebührenverordnung (ACGV).

7. Melderecht

7.1 Der Kandidat hat des Weiteren das Recht jegliche Unannehmlichkeiten oder sonstige unzufriedenstellende Zustände an das LAB zu melden.

7.2 Solche Meldungen müssen an: management@LAB-106.eu gerichtet werden und können auch anonym erfolgen.

8. Gerichtsstand
Der Kandidat / Schüler und das LAB vereinbaren, dass im Falle jeglicher aus diesem Vertrag resultierenden Streitigkeiten, Schadenersatzforderungen und sonstigen Gerichtsverfahren die Zuständigkeit beim sachlich zuständigen Gericht in Wien, Österreich, liegt.

Sollte irgendeine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen undurchführbar oder unzulässig sein wird dadurch die Restgültigkeit des Vertrages nicht berührt.
Airplane in Flight